Über 3,5 Mio. Euro für den Stadtumbau im Bayerischen Wald

Bund-Länder-Städtebauförderprogramm bringt Geldsegen für die Region - Über die Hälfte der niederbayerischen Fördergelder erhalten

2017-06-01

Die Landkreise Regen und Freyung-Grafenau erhalten dieses Jahr insgesamt über 3,5 Mio. Euro aus den Mittel des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms "Stadtumbau". In Niederbayern unterstützen der Freistaat und der Bund 13 Städte und Gemeinden mit etwa 6,2 Mio. Euro. Damit fließen weit über die Hälfte der biederbayerischen Fördermittel in den Bayerischen Wald. Dabei erhalten die Stadt Freyung dieses Jahr 1,92 Mio. Euro, die Stadt Waldkirchen 1,2 Mio. Euro, Grafenau 90.000 Euro, Bayerisch Eisenstein 240.000 Euro und die Stadt Regen 60.000 Euro.

Weiterlesen: Über 3,5 Mio. Euro für den Stadtumbau im Bayerischen Wald

Chancen der Digitalisierung nutzen

MdL Max Gibis und Bundestagskandidat Thomas Erndl in Neuschönau

2017-05-17

Landtagsabgeordneter Max Gibis und CSU-Bundestagskandidat Thomas Erndl sind der Einladung von Bürgermeister Alfons Schinabeck gefolgt und nach Neuschönau gekommen. Schinabeck nutzte den Anlass, um Gibis und Erndl die enormen Fortschritte in der Gemeinde, die vor allem dank tatkräftiger Unterstützung aus München und Berlin möglich geworden sind, aufzuzeigen und um mit ihnen die Chancen der Digitalisierung auch für die Kommunen zu besprechen.

Weiterlesen: Chancen der Digitalisierung nutzen

Erste Behördenverlagerung abgeschlossen

Bayern Labo in Grafenau hat Betrieb bereits aufgenommen - MdL Max Gibis zu Besuch

2017-05-11

Im Frühjahr 2015 gab der Freistaat Bayern bekannt, mehr als 2000 Behördenstellen innerhalb der nächsten 10 Jahre in die ländlichen Regionen Bayerns zu verlagern. Gerade Niederbayern, aber auch der Landkreis Freyung-Grafenau haben von diesen Behördenverlagerungen enorm profitiert. Im Juli 2016 hat die erste Behörde, die nach Grafenau verlagert wurde, nämlich der Förderstützpunkt der Bayern Labo (Landesbodenkreditanstalt), den Betrieb in voller Mannschaftsstärke aufgenommen. MdL Max Gibis nahm dies zum Anlass, sich den Förderstützpunkt einmal anzusehen.

Weiterlesen: Erste Behördenverlagerung abgeschlossen

Eine Erfolgsgeschichte seit 1960

MdL Max Gibis informiert sich bei REHAU in Viechtach

2017-04-26

Hinter den Unternehmen im Landkreis Regen, aber auch im gesamten Bayerischen Wald, verbergen sich oftmals große Erfolgsgeschichten. Über eine der Erfolgsgeschichten hat sich der Landtagsabgeordnete Max Gibis nun näher informiert – nämlich über die Geschichte des „Werkes 5“ der Rehau in Viechtach. Zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Viechtach Franz Wittmann sowie dem CSU-Landratskandidat Stefan Ebner hat sich der Abgeordnete aus erster Hand bei Werkleiter Albert Dirnberger erkundigt und sich über die beeindruckenden Ausmaße und Betätigungsfelder der Firma Rehau sowie des Standortes Viechtach informiert.

Weiterlesen: Eine Erfolgsgeschichte seit 1960

Grundschule Mauth: Gespräch mit Staatssekretär Eisenreich gesucht

Helmut Brunner und Max Gibis setzen sich für Anliegen des Elternbeirates der Grundschule Mauth ein

2017-04-11

Der Elternbeirat der Grundschule Mauth hatte sich um Unterstützung an Staatsminister Helmut Brunner und MdL Max Gibis gewandt. Im nächsten Schuljahr 2017/2018 soll ein Teil der 31 Erstklässler an der Grundschule Mauth in einer Kombiklasse mit den Zweitklässlern unterrichtet werden. Staatsminister Helmut Brunner und MdL Max Gibis haben daraufhin das Gespräch mit dem Staatssekretär im Kultusministerium Georg Eisenreich gesucht und ihn gebeten das Mauther Anliegen wohlwollend zu prüfen, für alle Erstklässler zwei jahrgangsreine Klassen zu bilden.

Weiterlesen: Grundschule Mauth: Gespräch mit Staatssekretär Eisenreich gesucht